Die American Shorthair ist mit der British Kurzhaar verwandt. Wahrscheinlich brachten englische Seefahrer ihre Katzen auf Schiffen mit nach Nordamerika. Diese siedelten sich dann in Amerika an und entwickelten sich weiter, passten sich an. So kam es zur Zucht, aus der dann die American Shorthair mit ihren typischen Rassemerkmalen entstand. Sie hat einen sehr athletischen Körperbau, einen schlanken, einen mittelgroßen Körper und ein sehr geschmeidiges Auftreten. Der Kopf ist eher breit und die Augen stehen schräg in einem etwas größerem Abstand zueinander. Das Fell ist dicht und kurz.

Die American Shorthair ist in ihrem Charakter recht unterschiedlich ausgeprägt. Alle Vertreter der Rasse sind aber sehr verspielt und  gehen sehr gern nach draußen und entdecken die große weite Welt auf eigene Faust. Bei ausreichender Beschäftigung geht es der American Shorthair aber auch als Wohnungskatze gut. Sie verträgt sich mit Artgenossen und den Dosenöffnern prima. Eine zweite Katze ist optimal. Die Pflege ist nicht sehr aufwändig – alle zwei Tage bürsten reicht völlig aus.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.