Hundejahre
13. April 2021

Wie werden Hundejahre richtig berechnet?

7 Hundejahre = 1 Menschenjahr? Diese Regel ist längst überholt. Denn Größe, Gewicht und Rasse Ihres Vierbeiners sind bei der Umrechung von Hundejahren in Menschenjahre entscheidend.

Hundejahre vs. Menschenjahre richtig einschätzen

Entgegen der allgemeinen Meinung altern Hunde nicht einfach jedes Jahr um den Faktor 7. Hunde haben einen ähnlichen Entwicklungsverlauf, erreichen die Pubertät mit etwa 10 Monaten und sterben in der Regel vor dem 20. Lebensjahr. Aber wie alt ist der Hund gemessen am menschlichen Alter?

Das hängt von verschiedenen Faktoren ab. Das Gewicht und die Größe eines Hundes spielen eine Rolle. Eine Faustregel besagt, dass große und schwere Hunde schneller altern und leider nicht so alt werden, wie kleinere Artgenossen. Auch eine ausgewogene Ernährung sowie die tägliche Bewegung draußen und ein ausgeglichenes soziales Umfeld spielen für den Alterungsprozess – die biologische Uhr, eine tragende Rolle. Folgendes ist zu beobachten:

  • Hunde kleiner Rassen haben durchschnittlich eine höhere Lebenserwartung als Hunde großer Rassen
  • Schlanke Hunde leben länger als Hunde mit Übergewicht
  • Mischlinge können älter werden als Rassehunde vergleichbarer Größe.
  • Stadthunde haben eine kürzere Lebenserwartung als Hunde, die in ländlichem Umfeld leben
 

Die American Veterinary Medical Association (AVMA) liefert drei weitere Fakten:

  • Das erste Lebensjahr eines mittelgroßen Hundes entspricht 15 Lebensjahren eines Menschen.
  • Das zweite Lebensjahr deines Hundes entspricht etwa neun Jahren. Dein Hund also mit zwei etwa 24 Jahre alt.
  • Danach zählt jedes Menschenjahr multipliziert mit 5.
 
Zum Beispiel: Unsere Lilly ist 10 Jahre alt. Die ersten beiden Jahren entsprechen einem Menschenalter von 24 Jahren. Die nächsten 8 Jahre werden mit 5 multipliziert. Das sind plus 40 Jahre. Lilly ist gerechnet in Menschenjahren etwa 64.
 

Noch schneller geht’s mit unserem Hundejahre Rechner. Die Berechnunsgformel haben Forscher der Universität von Kalifornien, San Diego entwickelt, um Hundejahre noch besser in Menschenjahre umrechnen zu können.

9 wertvolle Tipps wie dein Hunde Senior gesund bleibt

Es ist wichtig, das Alter deines Hundes richtig einzuschätzen. Orientiere dich sich mithilfe unseres Rechners, um dir vorzustellen, wie alt dein Hund im Vergleich zu dir wäre. Ältere Hunde haben andere Bedürfnisse als Welpen oder Jungtiere. Glücklicherweise gibt es viele Möglichkeiten, die Fitness deines Hundes zu erhalten. Hier sind 9 wertvolle Tipps, wie deinen Hund im Alter besser versorgst:

  1. Füttere entzündungshemmende Omega-3-Fettsäuren. Sie können Gelenkschmerzen und weitere Entzündungen reduzieren. Omega-3 kommt von Natur aus in Fischöl, Krillöl, Phytoplankton oder pflanzlichen Ölen wie Ahifloweröl vor.
  2. Verwende in der Ernährung Glucosamin und Chondroitin zum Schutz der Gelenkknorpel.
  3. Achten Sie auf gesundes Futter mit viel Muskelfleisch und ausreichend Ballaststoffen. Gib regelmäßig Darmbakterien hinzu, um den Darm im Gleichgewicht zu halten.
  4. Nutze die immunmodulierenden Eigenschaften von Vitalpilzen. Heilpilze können dazu beitragen, das Immunsystem deines älteren Hundes zu stärken und Krebszellen in Schach zu halten.
  5. Vermeide Übergewicht. Durch den veränderten Stoffwechsel im Alter benötigen Seniorenhunde weniger Kalorien.
  6. Ältere Hunde brauchen wie alle Hunde regelmäßig Bewegung, um Gelenke und Muskeln gesund zu erhalten. Tägliche Spaziergänge sorgen für die notwendige Auslastung.
  7. Verwende eine Rampe für einen komfortablen und schmerzfreien Einstieg ins Auto.
  8. Denk daran, dass ältere Hunde mehr Schutz vor Hitze und Kälte benötigen. Ein gut sitzender Mantel versorgt deinen Hund an kalten Tagen mit Wärme und schützt vor Auskühlung. Im Sommer meide Hitze und suche lieber schattige Plätze auf.
  9. Nimm neue Symptome und Veränderungen ernst. Keuchen oder Husten sind Anzeichen von Erschöpfung, Überforderung oder ernsthaften Erkrankungen.

Hildegards Vitalkost für Hunde mit besonderen Ansprüchen

Schmackhafte Menüs zur Entlastungsfütterung älterer Hunde und für Hundesenioren.

Gesundheit etwas, dass du täglich beeinflussen kannst

Deine Hildegard

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.