BARF Rezept für Nierendiät
20. April 2021

BARF Rezept für Nierendiät

Unser BARF Rezept für eine Nierendiät ist für Hunde geeignet, die eine spezielle Unterstützung benötigen. Das Rezept ist ohne Knochen zubereitet und verzichtet auf klassische Innereien, aber es enthält alle wichtigen Nährstoffe für eine normale Gesundheit. Auch Hunde, die purinbewusst gefüttert werden, versorgen Sie mit diesem BARF Rezept ausgewogen.

BARF Rezept für Nierendiät – die Zutaten

Dieses BARF Rezept für Nierendiät ist purin- und phosphorbewusst zusammengestellt. Das spielt bei der Versorgung von Hunden mit Nierenproblemen eine wichtige Rolle. Dieses Rezept ergibt um die 500 g. Das entspricht einer Tagesportion eines Hundes mit 20 kg Körpergewicht. Sie benötigen:

 

Zubereitung – so geht’s

Für das BARF Rezept für eine Nierendiät weichen Sie zuerst die Kürbiskerne über Nacht in gefiltertem Wasser ein. Die Kerne am nächsten Tag gut abspülen und abtropfen lassen. Zwischenzeitlich mischen Sie das Rindfleisch mit dem Rinderherz gut durch.

Als nächstes den Brokkoli, Zucchini und Grünkohl waschen und fein zerkleinern (oder pürieren). Geben Sie dem Gemüse im Anschluss die Kürbiskerne, Habermüsli und das Kokoswasser zu. Lassen Sie die Masse etwa 5-10 Minuten ziehen. Im nächsten Schritt können Sie das Rindfleisch und das Wachtelei unterheben. Geben Sie zuletzt Calciumcitrat, Seealgenmehl, Lebertran und 2 Kapseln Hildegards Roborans frisch hinzu.

Zusätzliche Omega-3-Fettsäuren bei einer Nierendiät

Omega-3-Fettsäuren bringen Hunden gesundheitliche Vorteile. Nutzen Sie Quellen für Omega-3-Fettsäuren, die reich an EPA und DHA sind. Verwenden Sie Öle, die gleichzeitig einen niedrigen Omega-6-Gehalt aufweisen. Damit erhöhen Sie das Verhältnis der Omega-Fettsäuren im Futter zugunsten von Omega-3. Die besten Omega-3-Quellen für Hunde sind kleine fette Fische wie Sardinen, Grünlippmuscheln oder Phytoplankton. Da Fischhaut einen hohen Purinanteil hat, nicht füttern, wenn Ihr Hund eine purinarme oder nierenschonende Ernährung benötigt. Nutzen Sie stattdessen beispielsweise Hildegards Omega-Öl oder Omega Essentials. Achtung: Öle oxodieren an der Luft schnell. Aus diesem Grund geben Sie Öle frisch zum Futter hinzu.

Korrekte Futtermengen ermitteln 

Ausgewachsene Hunde benötigen etwa 2-3 % ihres tatsächlichen Körpergewichts täglich. Dies variiert je nach Aktivität, Alter, Rasse und Gesundheitsstatus. Bitte passen Sie die Fütterungsmenge den Bedürfnissen Ihres Hundes an. Lassen Sie sich im Bedarfsfall gern von uns beraten.

Hinweis: Wenn Ihr Hund gegen eine Zutat allergisch ist, dürfen Sie diese nicht verwenden!

Rezeptvariationen: Das hier verwendete Rindfleisch können Sie bei einer nierenschonenden und purinbewussten Ernährung gegen Fleischsorten wie Kaninchen oder Hirschfleisch austauschen. Gekochtes Schweinefleisch aus artgerechter Aufzucht ist eine Alternative.

Hinweis: Wenn Ihr Hund gegen eine Zutat allergisch ist, nicht verwenden!

BARF Rezept bei Nierenproblemen, Rindfleisch
Mageres Rindfleisch enthält von Natur aus wenig Purin und ist daher bei einer purinbewussten Fütterung geeignet.
BARF Rezept bei Nierenproblemen, Kürbiskerne
Kürbiskerne enthalten ungesättigte Fettsäuren und viele Mineralstoffe. Nüsse und Saaten vor der Fütterung eingeweichen. Das macht die Kerne besser verdaulich und baut Phytinsäure ab.

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.